HOME

IVALLETTA | DAS JOURNALMPRESSUM

DATENSCHUTZ


www.valletta-journal.de

www.valletta-journal.de

VALLETTA | DAS JOURNAL

 HOME

| SEHENSWÜRDIGKEITEN UND TIPPS

|  KULTUR UND EVENTS

|  KALENDER

|  ESSEN UND TRINKEN

|  MALTA UND EUROPA

Facebook-Hinweis Valletta | Das Journal

DER BLOG  | Eine Malta-Stele im Osnabrücker Land  +++  Maltesisch-Sommerkurse an der Uni Bremen   + + +    | DAS SIND WIR

FILMTIPP: YOUTUBE-SERIE  „COMING SOON“

20 kleine Filmsatiren zu Maltas alltäglichem Verkehrschaos

DER BLOG, VALLETTA | DAS JOURNAL, AKTUALISIERT FREITAG, 12. APRIL 2019

Von Godards eindringlichem „Weekend“ bis zu Tatis liebenswürdigem „Trafic“: Verkehrsstaus haben schon viele Filmemacher fasziniert. Maxime Durand, der seit mehr als vier Jahren in Malta lebt, hält es mit seiner You-Tube-Serie „Coming Soon“ eine Nummer kleiner, aber nicht weniger spannend. Der Untertitel „Stell Dir vor, Deine Transportprobleme passieren im Film“ sagt schon alles.


Der Indie-Filmemacher, nach eigenem Bekunden halb Franzose und halb Brite und gelernter Bartender, beschert uns eine Filmsatire mit 20 kurzen Handlungsfilmen in sieben Folgen zum alltäglichen Verkehrschaos auf einer dichtbesiedelten Insel. Er hat das Thema durch alle möglichen Genres durchgespielt: Western, Science-Fiction, Liebesromanze, Action-, Fantasy-, Horrorfilm. Und obwohl Maltas ganz auf den Bus als Transportmittel fixierter öffentlicher Personenverkehr im Mittelpunkt steht, bekommt man in den Episoden kaum mal einen Bus zu sehen. Der Bus ist immer das, worauf man wartet, immer das, was nicht kommt.


Die Kurzsatiren eignen sich wohl kaum als Werbefilme für „Malta Public Transport“. Sie können dennoch als Liebeserklärung an Malta verstanden werden. Denn mit jedem Kurzfilm werden immer wieder neue Schauplätze auf den maltesischen Inseln präsentiert und selbst häufige Maltabesucher staunen über die Vielfalt der Natur- und Kulturlandschaft, die in den Episoden gezeigt wird. „Wo hast Du das gedreht?“, ist denn auch die häufigste Frage, die Durand zu hören bekommt. Gedreht wurde übrigens mit bis zu 150 unbezahlten Freiwilligen am Set und zu Minibudgets von jeweils 60 Euro. So hat es jedenfalls Durand in Interviews (Malta Today, Times of Malta, Newsbook) erzählt. Mit der siebten, der finalen Folge wurde die Serie im April 2019 abgeschlossen.


Die Episoden findet man auf YouTube durch Eingabe von „Maxime Durand“



Foto: Poster von Coming Soon, Max Durand & Films

Foto: Poster von Coming Soon,
Max Durand & Films