HOME

IVALLETTA | DAS JOURNALMPRESSUM

DATENSCHUTZ


www.valletta-journal.de

www.valletta-journal.de

 HOME

| SEHENSWÜRDIGKEITEN UND TIPPS

|  KULTUR UND EVENTS

|  KALENDER

|  ESSEN UND TRINKEN

|  MALTA UND EUROPA

Facebook-Hinweis Valletta | Das Journal

DER BLOG  | Die Villa der Queen in Pieta wird Museum +++  Eine Malta-Stele im Osnabrücker Land  + + +    | DAS SIND WIR


Rettung für die Silhouette

Vallettas anglikanische Kathedrale wird restauriert

Der Kirchturm der st. Paul’s pro cathedral und die Kuppel der Basilica of Our Lady of Mount Carmel (Bild unten) prägen die Silhouette von Valletta. Ohne die beiden Ikonen würde Entscheidendes fehlen, wie unser Bildschnitt oben zeigt. Und doch hätte dieser Worst Case für die Skyline der Stadt durchaus eintreten können, denn der 60 Meter hohe Kirchturm der anglikanischen Kathedrale ist unstabil und muss wie andere Teile des Bauwerks dringend restauriert werden.  Unter prominenter Schirmherrschaft wurden inzwischen so viele Spendengelder eingesammelt, dass die Haupt-Bauarbeiten zur Sicherung der Kathedrale 2018 beginnen können. Weitere Spenden werden benötigt und sind willkommen.

Vallettas Skyline ist gefährdet Unter der anglikanischen St. Paul's Pro Cathedral in Valletta befindet sich das Undercroft Café und das Besucherzentrum

Die restaurierte Undercroft (im Bild ganz unten) beherbergt ein Café und wird zum Besucherzentrum ausgebaut. Die Flaggen im Bild darüber hängen dort permanent. Vorne die der Royal Air Force, dahinter die von Malta mit dem von den Briten für die Tapferkeit im 2. Weltkrieg verliehenen George Cross. Dahinter die Flagge der USA.

Der Turm der anglikanischen St. Paul's Pro-Cathedral ist untrennbar mit der Skyline von Valletta verbunden Die Silhouette von Valletta mit dem Turm der anklikanischen Kathedrale und der Kuppel der Karmeliterkirche Die anglikanische St. Paul's Pro Cathedral in Valletta Die anglikanische St. Paul's Pro Cathedral in Valletta, Innenansicht Flaggen in der anglikanischen St. Paul's Pro Cathedral in Valletta

23. Februar 2018


Mehr als 500.000 Euro an Spenden hat die Initiative „Save Valetta’s Skyline“ für die Restaurierung der anglikanischen Kathedrale schon aufgebracht. Das Ziel, das bis 2019 erreicht werden soll, liegt bei 3 Mio. Euro. Aus EU-Mitteln sollen weitere Gelder freigemacht werden.  Gespendet haben auch schon Prominente wie Prince Charles und der britische Musicalproduzent Sir Cameron Mackintosh. Beide haben besondere Verbindungen zu Malta. Die Mutter von Mackintosh stammt aus Malta und Prince Charles, der britische Thronfolger, hat Malta häufig besucht, zuletzt im Oktober 2017 zum 75. Jahrestag der Verleihung des George Cross an die ehemalige britische Kolonie. Charles war schon als Baby auf Malta, wo die Queen noch als frisch verheiratete Prinzessin zwei glückliche Jahre  verbrachte, während ihr Gemahl dort als Offizier stationiert war.


Adelaide legte den Grundstein

Auch der Bau der Kathedrale geht auf royale Initiative zurück. Die aus Meiningen in Thüringen stammende Queen Adelaide hatte 1839 während eines Malta-Aufenthaltes den Grundstein gelegt und sich auch persönlich finanziell engagiert. Adelaide trug seinerzeit den Titel Königinwitwe (Dowager), nachdem ihr Mann, König Wilhelm IV, ein Jahr zuvor gestorben und Victoria Königin des Vereinigten Königreichs geworden war.


Bis zur Fertigstellung der Kathedrale 1844 hatten die Angehörigen der anglikanischen Kirche auf Malta nur einen Raum im Großmeister- und damaligen Gouverneurspalast für ihre Gottesdienste. Errichtet wurde die St. Paul’s Pro Cathedral, wie sie offiziell heißt, auf den Fundamenten der zuvor abgerissenen Auberge d’Allemagne, der Herberge der deutschen Zunge des Malteserordens.  

Weitere Diözesan-Kathedralen
in Brüssel und Gibraltar

St. Paul’s gehört zur anglikanischen Diözese in Europa, die 1980 aus der Verschmelzung der Diözese Gibraltar mit der (kontinental-)europäischen Diözese hervorgegangen war. Außer St. Paul’s sind der Diözese noch zwei weitere Kathedralen zugeordnet, die Pro-Cathedral of Holy Trinity in Brüssel sowie die Cathedral of The Holy Trinity in Gibraltar.

Tango tanzen in der Undercroft

Restauriert wurde bereits der Raum unter der Kirche, die Undercroft von St. Paul’s. Dort hat im Oktober 2017 das Undercroft Café eröffnet, das auch für Veranstaltungen zur Verfügung steht.  So traf sich dort die maltesische Tango-Vereinigung bereits zu einem ihrer regelmäßigen Tanzabende. Die Undercroft wird außerdem zum Besucher- und Informationszentrum der Kathedrale ausgebaut.


Die Initiative Save Valletta’s Skyline…

will bis November 2019, dem  175. Jahrestag der Errichtung der Kathedrale, 3 Mio. Euro an privaten Spenden für den Erhalt der Kathedrale eingesammelt haben. Über die verschiedenen Möglichkeiten, einen Beitrag zu leisten, informiert die Website http://www.savethecathedral.com